WARNUNG: Dieses Produkt enthält Nikotin. Nikotin ist eine süchtig machende Chemikalie.

Startseite >> News >> Regulierungen >> Die Philippinen gehen gegen E-Zigaretten vor: Die humorvolle Geschichte der Regulierung von E-Zigaretten

Die Philippinen gehen gegen E-Zigaretten vor: Die humorvolle Geschichte der Regulierung von E-Zigaretten

KEYSTONE-TEAM
30.05.2024

Im Land der Philippinen, wo die Sonne auf das Meer trifft, entfaltet sich eine neue Saga, als im Juni dieses Jahres das „E-Zigaretten-Gesetz“ in Kraft tritt. Stellen Sie sich vor, wie das Ministerium für Handel und Industrie (DTI) seine Regulierungshüte aufsetzt (natürlich im übertragenen Sinne), während es sich auf die Durchsetzung dieses neuen Mandats vorbereitet. Tauchen wir ein in die rauchige Saga von Vorschriften und Registrierungen, alles mit einer Prise Humor, und sehen Sie, wie sich die E-Zigaretten-Landschaft verändern wird.

Der neue Sheriff in der Stadt: DTI verstärkt sich

Während das neue „E-Zigaretten-Gesetz“ in Kraft tritt, tritt das DTI wie ein Sheriff in einem Wild-West-Film auf, allerdings mit mehr Papierkram und weniger Schüssen. Laut dem Summen News Streams von ABS-CBN, auf einem Forum, das von der gemeinnützigen BK3 veranstaltet wurde, machte die stellvertretende Sekretärin Amanda Nograles deutlich: Alle E-Zigaretten-Produkte müssen sofort registriert werden. Drei proaktive Unternehmen haben bereits ihren Hut in den Ring geworfen und sich ihre Plätze im Anmeldefeld gesichert. Wenn Sie in der E-Zigaretten-Branche tätig sind, ist es an der Zeit, sich zu beeilen und den Papierkram in Ordnung zu bringen – diese Stadt ist nicht groß genug für nicht registrierte E-Zigaretten.

Nograles betonte in ihrer Ansprache die Bedeutung einer rechtzeitigen Anmeldung. Sie warnte davor, dass der Registrierungsprozess einige Zeit dauern könnte, und schlug vor, dass Unternehmen sich lieber früher als später auf den Weg machen sollten. Die Botschaft war klar: Verzögerungen auf eigene Gefahr, denn das DTI wird es den Nachzüglern nicht leicht machen, sobald das Gesetz vollständig in Kraft tritt.

Die Registrierung Hoedown

Die DTI-Zertifizierung gleicht einem Tanz – einem komplexen noch dazu, mit Schritten wie dem Erwerb des Philippine Standard (PS)-Zeichens und des Import Commodity Clearance (ICC)-Labels. Es handelt sich um einen strengen Prozess, der sicherstellen soll, dass alle Produkte bestimmte Sicherheits- und Qualitätsstandards erfüllen, bevor sie auf den Markt kommen. Allerdings ist DTI nicht nur Peitsche und kein Zuckerbrot. Sie haben eine Schonfrist gewährt, in der bereits auf dem Markt befindliche Produkte bis zum 5. Januar 2025 verkauft werden können. Nach dieser Frist müssen alle E-Zigaretten-Produkte, denen die neue gesetzliche Kennzeichnung fehlt, aus den Regalen verschwinden.

Diese Übergangszeit ist entscheidend. Es gibt Unternehmen eine gute Chance, sich an die neuen Vorschriften anzupassen, ohne ihren Betrieb abrupt einstellen zu müssen. Für Verbraucher bedeutet das, dass ihre Lieblingsprodukte weiterhin verfügbar bleiben, während sich der Markt an die neuen Normen anpasst. Aber täuschen Sie sich nicht: Wenn die Uhr im Januar 2025 schlägt, werden die alten Gewohnheiten der E-Zigaretten-Welt verschwinden und einem regulierteren und sichereren Markt Platz machen.

Die Gruppe: Überwachung und Steuermarken

Mit dem Inkrafttreten des neuen Gesetzes ist das DTI nicht allein unterwegs. Sie haben verschiedene Behörden damit beauftragt, die Einhaltung sicherzustellen. Ein wesentlicher Aspekt dieser Durchsetzung ist die Überwachung von Einzelhandelsgeschäften. Das Ziel? Um zu verhindern, dass E-Zigaretten in die Hände von Minderjährigen gelangen, und um sicherzustellen, dass alle Produkte auf dem neuesten Stand sind, einschließlich der Überprüfung auf illegale Substanzen wie Cannabisöl. Diese Wachsamkeit ist Teil einer umfassenderen Anstrengung zum Schutz der öffentlichen Gesundheit, insbesondere der Jugend.

Im finanziellen Bereich bereitet sich das Bureau of National Revenue (BIR) darauf vor, ab nächster Woche Steuermarken auf E-Zigaretten-Produkte einzuführen. Diese Stempel sollen wie diejenigen auf importierten Zigaretten und alkoholischen Getränken funktionieren und als Zeichen der Legitimität und Steuerkonformität dienen. Dieser Schritt soll die Verbreitung unregulierter Produkte eindämmen und sicherstellen, dass alle Marktteilnehmer ihren gerechten Anteil in die Staatskasse einzahlen.

Ein Gesetz zum Schutz und zum Dienen

Der Geist des neuen E-Zigaretten-Gesetzes ist klar: Es zielt darauf ab, die Öffentlichkeit, insbesondere die Jugend, vor potenziellem Schaden zu schützen. Durch die Verschärfung der Vorschriften hofft die Regierung nicht nur, die Qualität der auf dem Markt erhältlichen Produkte zu kontrollieren, sondern auch die Steuereinnahmen zu erhöhen, die in öffentliche Gesundheitsinitiativen und andere gemeinnützige Dienste fließen können. Bei diesem Gesetz geht es nicht nur darum, Beschränkungen einzuführen; Es geht darum, eine sicherere und verantwortungsvollere Dampfumgebung zu schaffen.

Während wir beobachten, wie diese neuen Vorschriften Gestalt annehmen, wird deutlich, dass es der philippinischen Regierung ernst damit ist, das Narrativ rund um das Dampfen neu zu schreiben. Durch Humor und strenge Richtlinien ist die Botschaft klar: Die Ära des Wilden Westens im Dampfen geht zu Ende und macht Platz für eine reguliertere und verantwortungsvollere Ära. Egal, ob Sie Hersteller, Einzelhändler oder Verbraucher sind, es ist an der Zeit, diese Veränderungen anzunehmen und sich auf eine gesündere, stärker regulierte E-Zigaretten-Landschaft zu freuen.

Zusammenfassung

Die Philippinen verstärken ihr Engagement in der E-Zigaretten-Branche mit der Umsetzung des neuen „E-Zigaretten-Gesetzes“, das im Juni dieses Jahres in Kraft tritt, wie vom Ministerium für Handel und Industrie (DTI) dargelegt. Unter der Leitung der stellvertretenden Ministerin Amanda Nograles schreibt das DTI vor, dass alle E-Zigaretten-Produkte einen Registrierungsprozess durchlaufen müssen, wobei drei Unternehmen bereits die Führung übernehmen. Diese neue Regelung umfasst die Erlangung spezifischer Zertifizierungszeichen wie des Philippine Standard (PS) und des Import Commodity Clearance (ICC)-Labels. Außerdem gibt es eine Übergangsfrist bis zum 5. Januar 2025, in der bereits auf dem Markt befindliche Produkte verkauft werden können. Parallel zu diesen Änderungen wird das Bureau of National Revenue (BIR) damit beginnen, Steuermarken anzubringen vaping Produkte nächste Woche, um unregulierte Artikel einzudämmen und die Steuereinnahmen zu erhöhen. Diese rigorose Initiative, die von der Verpflichtung getragen wird, die Jugend zu schützen und die Produktqualität sicherzustellen, markiert einen bedeutenden Wandel hin zu einem stärker regulierten und kontrollierten E-Zigaretten-Markt auf den Philippinen.

MEHR NACHRICHTEN

×
BITTE ÜBERPRÜFEN SIE IHR ALTER
KEYSTONE Produkte enthalten Nikotin und sind für Minderjährige nicht geeignet.
Bitte bestätigen Sie Ihr Alter, um fortzufahren.